zur Navigation zum Inhalt

Tipps & Trends

Wohnkultur ist Lebenskultur. Sich in den eigenen vier Wänden zeitgemäß und stilvoll einzurichten, ist eine Frage von Wohlfühlkomfort. Gönnen Sie sich das gewisse Etwas, mit dem aus einem nüchternen Ambiente Ihr individueller Wohn- und Lebensraum wird. Worauf Sie dabei achten sollten, wie Sie Ihre maßgeschneiderte Einrichtung finden und was es an neuen Trends und Tendenzen gibt, verraten wir Ihnen auf diesen redaktionellen Seiten.

Öffnungszeiten

Mo. bis Fr. 09:30 - 19:00 Uhr
Sa. 09:30 - 18:00 Uhr

SB-Discounter "Spar-Max"
Mo-Fr. 10.00 – 19.00 Uhr
Sa. 10. 00 – 15.00 Uhr

zurück zur Übersicht

Trend Bambus

Rohstoff mit natürlichen Eigenschaften

Ob Möbel, Accessoires oder Bodenbelag: Bambus ist flexibel einsetzbar und eine Bereicherung für die Wohnung.

Bambus ist etwas Besonderes. Das holzfarbene Material besitzt einen warmen Farbton, der Gemütlichkeit verströmt. Außerdem ist es hypoallergen und feuchtigkeitsabsorbierend. Im Sinne der Natur punktet Bambus ebenfalls: Er wächst schnell, ist leicht verfügbar, robust und somit sehr nachhaltig. Einzig die langen Transportwege und die damit einher gehende Kohlenstoffdioxid-Emission schmälern die ökologische Bilanz der Nutzpflanze leicht. 

Bambus macht Räume wohnlicher

Weil trotzdem die Vorteile des verholzenden Grases überwiegen, liegt Bambus im Wohnbereich voll im Trend – und zwar in der ganzen Wohnung. Denn Bambus fügt sich in jedes Ambiente ein und macht Räume wohnlicher. 

Für einen exotischen Stil

Im Badezimmer sieht beispielsweise ein Badschrank aus Bambus raffiniert aus. Denn er verleiht dem Raum ein exotischen Stil und bietet zugleich viel Stauraum. Dazu passen Produkte wie Handtuchhalter, Wandregal oder Badematten aus Bambus. Sie geben sicheren Halt im Bad und verhindern ungewollte Schlitterpartien vor der Dusche. 

Nützlich in der Küche

Auch in der Küche eignet sich Bambus besonders gut. Als Küchenbrett spielt das Material seine extreme Härte und die antibakterielle Wirkung aus. Geschirr aus Bambusfasern sieht nicht nur schick aus, sondern ist bei der nächsten Gartenparty eine sinnvolle Alternative zu Plastiktellern und Plastiktassen. 

Möbel aus Bambus

Im Wohn- und Schlafzimmer bieten sich vor allem Möbel aus Bambus an. Es gibt z. B. Betten aus Bambus, Tische und Stühle. Am Fenster sorgt ein Rollo aus dem Material für Sichtschutz und an der Wand ist z. B. ein Spiegel mit Bambusrahmen ein Hingucker. Dazu passt Bambus als Grünpflanze oder ein Bild mit einer Bambus-Landschaft als Fotomotiv. 

Widerstandsfähig gegenüber Abnutzung und Feuchtigkeit

Wer noch mehr Bambus möchte, entscheidet sich für einen Bodenbelag aus dem nachhaltigen Trend-Rohstoff. Hierfür wird oft ein verholzender Riesenbambus verwendet, der in Lamellen aufgespalten, gekocht und anschließend unter hohem Druck verleimt wird. Hierdurch erhält Bambusparkett seinen typischen Holzcharakter. Eine Alternative dazu ist Laminatboden aus Bambus, der in unterschiedlichen Farbtönen erhältlich ist. Der große Vorteil gegenüber Holz ist, dass Bambus widerstandsfähiger gegenüber Abnutzung und Feuchtigkeit ist.

Pflegeleicht und gut zu reinigen

Die Pflege von Möbeln, Accessoires und sonstigen Produkten aus Bambus ist denkbar einfach. In der Regel genügt es, die Oberflächen mit einem feuchten Tuch und einem milden Reiniger abzuwischen. Fußböden werden wie Holzfußböden nebelfeucht gewischt. Tipp: Damit Geschirr aus Bambus lange wie neu bleibt, sollten sie es mit der Hand spülen.