zur Navigation zum Inhalt

Tipps & Trends

Wohnkultur ist Lebenskultur. Sich in den eigenen vier Wänden zeitgemäß und stilvoll einzurichten, ist eine Frage von Wohlfühlkomfort. Gönnen Sie sich das gewisse Etwas, mit dem aus einem nüchternen Ambiente Ihr individueller Wohn- und Lebensraum wird. Worauf Sie dabei achten sollten, wie Sie Ihre maßgeschneiderte Einrichtung finden und was es an neuen Trends und Tendenzen gibt, verraten wir Ihnen auf diesen redaktionellen Seiten.

Öffnungszeiten

Mo. bis Fr. 09:30 - 19:00 Uhr
Sa. 09:30 - 18:00 Uhr

SB-Discounter "Spar-Max"
Mo-Fr. 10.00 – 19.00 Uhr
Sa. 10. 00 – 15.00 Uhr

zurück zur Übersicht

Neuer Look fürs Bad

Wandfliesen streichen

Ob blau, gelb oder cremeweiß: Frische Farben verleihen Ihrem Badezimmer ein komplett anderes Aussehen. Dazu müssen Sie nicht unbedingt neu fliesen, meistens reicht es, die Wände zu streichen.


Die Farbe der Fliesen im Bad sorgt jeden Morgen für schlechte Laune? Wie wäre es mit etwas frischer Farbe? Mit geringem Aufwand lassen sich so alte Fliesen aufpeppen. Tipp: Im eigenen Haus bzw. der eigenen Wohnung können Sie jederzeit beherzt zur Farbrolle greifen. Als Mieter sollten Sie derartige Maßnahmen mit ihrem Vermieter absprechen. 

Blau wie das Meer

Die Wahl der Farbe richtet sich nach der Größe des Bades und dem Tageslichteinfall. Als Faustregel gilt: Dunkle Farben benötigen ausreichend Tageslicht, um nicht beengend zu wirken. Helle Farben erweitern optisch einen kleinen Raum. Der Klassiker in vielen Badezimmern ist Blau. Mir ihr verbindet man eine frische Meeresbrise und das Gefühl von Urlaub. Dazu passt eine Dekoration aus Schiffen, Muscheln und ähnlichen Accessoires, die ans Meer erinnern. Grüntöne wirken entspannend und Gelb sowie Orange sorgen schon morgens für gute Sommerlaune. Sandfarben, Cremeweiß und helle Beigetöne eignen sich ebenfalls hervorragend für ein modernes Badezimmer, weil sie eine  harmonische Atmosphäre zaubern. 

Mehrere Schichten auftragen

Wenn Sie sich für den passenden Ton entschieden haben, geht es an die Auswahl der jeweiligen Farbe. Achten Sie darauf, extra Fliesenlack für Feuchträume zu kaufen. Viele der heutigen Lacke sind so genannte  Mehrkomponentenlacke, mit denen Grundieren und Lackieren in einem Arbeitsgang passieren. Trotzdem sollten Sie, damit die alten Farbe nicht mehr durchscheint, zwei bis drei Anstriche sowie genügend Trocknungszeit  einplanen. Achten Sie auf die Angaben auf der Farbdose. In der Regel werden mindestens zwölf Stunden empfohlen. 

Fliesen gründlich vorbereiten

Im nächsten Schritt erfolgt die Vorbereitung: Entfernen Sie Öle, Fett, Staub und Schmutz von den Fliesen. Dazu reicht es häufig, sie mit einer Mischung aus Spülmittel, Wasser und Essig gründlich abzuwaschen. Danach schleifen Sie die Fliesen an und reinigen Sie sie ein zweites Mal. Denken Sie auch an die Fugen: Überprüfen Sie diese auf eventuelle Risse, bessern Sie diese aus und erneuern Sie beschädigte Fugen komplett.

Badezimmer gut durchlüften

Nun sind die Fliesen für den Anstrich bereit. Es empfiehlt sich, zunächst die Fugen mit einem Pinsel vorzustreichen. Anschließend sind die Fliesen dran. Tragen Sie die Farbe am besten mit einer Schaumstoffrolle dünn auf. Alternativ eignet sich ein Pinsel. Hier sollten Sie aber darauf achten, dass die einzelnen Striche nicht sichtbar werden. Tipp: Nach dem letzten Anstrich sollten Sie den frisch gestrichenen Raum ausreichend lüften und trocknen halten. Wenn möglich, sollten Sie drei Tage lang im Badezimmer weder duschen noch baden.