zur Navigation zum Inhalt

Tipps & Trends

Wohnkultur ist Lebenskultur. Sich in den eigenen vier Wänden zeitgemäß und stilvoll einzurichten, ist eine Frage von Wohlfühlkomfort. Gönnen Sie sich das gewisse Etwas, mit dem aus einem nüchternen Ambiente Ihr individueller Wohn- und Lebensraum wird. Worauf Sie dabei achten sollten, wie Sie Ihre maßgeschneiderte Einrichtung finden und was es an neuen Trends und Tendenzen gibt, verraten wir Ihnen auf diesen redaktionellen Seiten.

Öffnungszeiten

Mo. bis Fr. 09:30 - 19:00 Uhr
Sa. 09:30 - 18:00 Uhr

SB-Discounter "Spar-Max"
Mo-Fr. 10.00 – 19.00 Uhr
Sa. 10. 00 – 15.00 Uhr

zurück zur Übersicht

Apfel-Tassenkuchen

Frisch gepfückt

Für den Teig:

  • 150 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
Für die Füllung:

  • 2 EL Semmelbrösel 
  • 500 g säuerliche Äpfel (z. B. Boskop, Elstar oder Jonagold)
  • 2 EL Zitronensaft 
  • 30 g Zucker
  • 1 Prise Zimtpulver 
  • 1 Eigelb
  1. Mehl mit Butter, Zucker, Ei sowie Salz rasch mit kühlen Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Mürbeteig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Min. kühlen.
  2. Feuerfeste Tassen fetten. Mürbeteig in 2 Portionen teilen und jeweils auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Erst 4 Teigkreise mit dem Durchmesser der Tassen, dann 4 etwas größere Kreise ausstechen. Übrigen Teig nochmals verkneten, ausrollen und daraus nach Belieben Verzierungen formen oder auch ausstechen. Die gefetteten Tassen mit den größeren Teigkreisen auskleiden und mit Semmelbröseln ausstreuen. 
  3. Ofen auf 200 Grad (Umluft 180) vorheizen. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Apfelstücke mit Zitronensaft, Zucker sowie Zimt vermengen. Fruchtmix in die Tassen füllen, übrige Teigkreise auflegen und die Teigränder etwas andrücken. Verzierungen daraufsetzen. Eigelb verquirlen und den Teig damit bestreichen. Apfelküchlein im Ofen 25–30 Min. backen. Herausnehmen und lauwarm oder kalt servieren.